Medien / Die Vierte Gewalt

Vierte Gewalt wird als informeller Ausdruck für die öffentlichen Medien, wie Presse und Rundfunk, verwendet. „Vierte Gewalt“ meint dabei, dass es in einem System der Gewaltenteilung eine vierte, virtuelle Säule gibt. Neben Exekutive, Legislative und Judikative gibt es danach die Medien, die zwar keine eigene Gewalt zur Änderung der Politik oder zur Ahndung von Machtmissbrauch besitzen, aber durch Berichterstattung und öffentliche Diskussion das politische Geschehen beeinflussen können. Wikipedia

Freie Medienberichterstattung ist in einer Demokratie äußerst wichtig. Es muss hier zwar nicht alles richtig sein (Lobbyismus / politischer Einfluss / Fehler), aber durch eine Mischung der Informationsquellen ist eine objektive Meinungsbildung grundsätzlich möglich.

Beachte: Was in der Zeitung steht - Reinhard Mey

Aktuell

Themen

  • BR
  • Rundfunk
  • Print
  • Internet
Informationen folgen…
public/medien/medien.txt · Zuletzt geändert: 24.09.2016, 19:14 Uhr von franconia
CC Attribution-Share Alike 4.0 International
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0