Zwetschgenbammes

Rinderschinken-Spezialität (nicht „roh“, wie Carpaccio) Diese langsam geräucherte, luftgetrocknete Rinderschinken-Spezialität wird vor allem von Metzgern in Oberfranken, der Fränkischen Schweiz und im Steigerwald hergestellt. In der Region verwendete man einst für die übliche Räucherung Zwetschgenholz. Es hat wegen seiner Härte eine niedrige Glimmtemperatur und ermöglicht ein langsames Heranreifen des Schinkens. Er wird inzwischen eineinhalb Wochen […]